Gratis bloggen bei
myblog.de

Grafik
start gb 8a zitate blogs link link link
fahrt nach bugstedt

Bemühungen um eine schützende Haltung gegenüber der Natur sind eine zentrale
Aufgabe schulischer Erziehung, vor allem seit die Naturzerstörung weltweit bedrohliche Ausmaße angenommen hat. Umwelterziehung strebt die ökologische Handlungskompetenz der Lernenden an,
d.h. Schülerinnen und Schüler sollen die Fähigkeit und Bereitschaft zum Handeln unter Berücksichtigung ökologischer Gesetzmäßigkeiten erlangen.
So ist am Marianum seit dem Schuljahr 1998 / 99 eine dreitägige Unterrichtsfahrt zum Biologiezentrum Gut Bustedt bei Herford integraler Bestandteil des Schulcurriculums für die Jahrgangsstufe 8. Dort kann im Rahmen eines überwiegend erlebnisorientierten Freilandunterrichts und unter Einbindung externer Fachleute eine umfassende Auseinandersetzung mit ökologischen Fragestellungen realisiert werden. Von Freilandunterricht auf der Basis einer originalen Begegnung mit der Natur statt lehrerzentriertem, in 45 - Minuten - Einheiten verpackten „ indoor -Aktivitäten „ profitieren vor allem die jüngeren und die weniger leistungsfähigen Schülerinnen und Schüler.
Einen besonderen Schwerpunkt hat die Umweltbildung am Marianum im naturwissenschaftlichen Unterricht des Wahlpflichtbereichs 2. Hier werden u.a. ausgehend von einer Analyse der Lebenssphären Boden, Wasser, und Luft, deren Gefährdung vor allem durch anthropogene Einflüsse aufgezeigt und mögliche Lösungsmöglichkeiten von Umweltgefährdungen diskutiert.
28.1.07 17:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen